Liebe Leserin, lieber Leser

Teamarbeit wird bedeutender aber nicht unbedingt beliebter. Fach- und Führungskräfte beklagen sich über nutzlose Sitzungen und eskalierende Konflikte. Manche versuchen, den notwendigen Austausch schriftlich abzuwickeln oder ihm möglichst auszuweichen. Dabei ist gerade er bei hoher Arbeitsteilung und Spezialisierung unverzichtbar.

Erfolgreiche und motivierende Teamarbeit kann zufällig entstehen, auf Dauer resultiert sie jedoch aus „Unterhalt und Pflege“. Wie kann Teamarbeit gelingen? Mit dem Teamletter will ich einige Erfahrungen zugänglich machen, die ich in vielen unterschiedlichen Gruppen gewonnen habe.

Ich freue mich über Rückmeldungen und grüsse Sie herzlich.

Hans Schwerzmann

-> Teamletter 1, April 2019
-> Teamletter 2, Juni 2019
-> Teamletter 3, September 2019